Chancenreiche Aktien für 2017



Die Zeiten der niedrigen Zinsen scheinen noch lange nicht vorbei, und es ist nun notwendig, die eigenen Anlagestrategie auf diese Umstände auszurichten, um einem Wertverlust des Kapitals aufgrund der Inflation vorzubeugen und eine gute Rendite mit dem eigenen Kapital zu erzielen. Der Aktienhandel ist eine Anlageoption, die diese Erfordernisse erfüllen kann; jeder kann sich mit einem beliebigen Startguthaben ein Aktiendepot aufbauen, nachdem er sich den Zugang zu einer Handelsplattform beispielsweise durch einen Broker gesichert hat.

Ein Augenmerk ist bei der Auswahl eines Brokers auf dessen Gebührenmodell zu legen; den besten Broker auf onlinebroker.net finden und dabei die Gebühren der einzelnen Anbieter vergleichen bietet sich also vor einem Einstieg in den Aktienhandel an.

Welche Aktien Anleger jetzt kaufen sollten



Doch ist das Depot erst einmal eingerichtet, stellt sich die Frage - welche Aktien lohnen sich derzeit, wo erhalten Anleger die beste Rendite bei den geringsten Risiken?

Aktiendepot mit Investmentfonds aus Schwellenländern diversifizieren



Experten prognostizieren für das kommende Jahr weiter immense politische und wirtschaftliche Unsicherheiten im US-amerikanischen und europäischen Raum. Die Auswahl von Aktien aus bestimmten Schwellenländern wie Brasilien hat bereits im vergangenen Jahr für außerordentlich gute Renditen gesorgt, und dieser Trend könnte sich 2017 durchaus fortsetzen. Der derzeit schwache Kurs des Yen ist ebenfalls in das Interesse vieler Anleger gerückt.

Um das Risiko bei derartigen Anlageentscheidungen zu minimieren, sollten Anleger sich passende Investmentsfonds aus den entsprechenden Wirtschaftsräumen sichern, in denen die Aktien bereits gut diversifiziert sind. Zudem sollten Anleger sich nicht auf einzelne Regionen verlassen und auch in dieser Hinsicht ihr Portfolio so vielfältig wie möglich entscheiden, um das Risiko auf Verluste zu minimieren.

Aktien aus Gesundheitswesen und Informationstechnologie



Experten von der Credit Suisse haben auch in diesem Jahr wieder eine Analyse des Marktes angefertigt und verschiedene Anlagetrends ausgemacht. So bestünden in Sektoren wie Informationstechnologie sowie Gesundheitsdaten gute Wachstumschancen. Allgemein herrscht hier jedoch eine Vorsicht, in den europäischen Markt zu investieren - für die Analysten der Credit Suisse erscheint eine Anlage hier zumindest als latent risikoreich.

Aber auch außerhalb von Europa beuteln verschiedenen Risikofaktoren gerade den Aktienmarkt. Der niedrige Ölpreis wie auch die Angst vor einem Wachstumsstillstand auf dem chinesischen Markt wären hier zu nennen. Anleger sind gut damit beraten, in diesen Zeiten beispielsweise in breite Rohstofffonds zu investieren. Auch der Goldpreis stieg in den vergangenen Monaten, womit die Anlage in Gold ebenfalls eine Option für Anleger ist, die in den politisch und wirtschaftlichen Krisenzeiten eine sichere Form der Kapitalanlage suchen.

Höchstwerte an der US-Börse



Weniger Regulierung der US-Banken und angekündigte Investitionsmaßnahmen in die Infrastruktur als Folge des überraschenden Wahlsiegs von Donald Trump könnte in diesem Bereich interessante Investitionsmöglichkeiten erschließen, die aber sicher per se als riskant gelten müssen. Gerade wenn es um langfristige Anlage und nicht nur eine kurz- oder mittelfristige Investition von Kapital geht, sind die momentanen Höchstwerte an der US-Börse mit Vorsicht zu genießen. 




Copyright © 2019 forexperformance.org